Hennersdorf, St. Katharina

Die Hennersdorfer Kirche, erbaut um 1500 unter Einbeziehung älterer Teile ist eine sehr schöne erzgebirgische Dorfkirche. Eine Besonderheit ist der Kanzelaltar, der in nachreformatorischer Zeit unter K1600 DSCF2186Verwendung von Figuren und Stücken eines spätgotischen Flügelaltars aus der Zeit um 1520 errichtet worden ist. Eine Besonderheit auch der Taufstein aus Sandstein aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. Die Orgel stammt vom Dippoldiswalder Orgelbaumeister Karl Traugott Stöckel aus dem Jahre 1852, der entgegen dem Trend seiner Zeit seine Instrumente im wesentlichen angelehnt an die Orgelbaukunst der Barockzeit baute.