Reichstädt, Dorfkirche

Die Anfänge der Kirche von Reichstädt sind nicht genau zu datieren, aber der gotische Chor der Reichstädter Dorfkirche stammt spätestens vom Ende des 15. Jahrhunderts. Im Jahr 1625 wurde der Turm errichtet, der Innenraum ist heute geprägt von der Gestaltung am Ende des 19. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammen auch die neugotischen Portale und  Fenster an der Südseite und auch die Orgel von 1892. Im Altarraum hat 1978 auch der Altar von 1726 der 1871 abgerissen Kirche auf der Kahlen Höhe in Reichstädt seinen Platz gefunden.

K1600 unbenannt 20 von 157

Den Stil des 19. Jahrhunderts bebehaltend wurde diese Kirche in den vergangenen Jahren umfassend saniert - unter enormen Anstrenungen der Kirchgemeinde und des gesamten Ortes und mit Unterstützung zahlreicher institutioneller und privater Förderer.

Heute wird die Kirche von der Reichstädter Kirchgemeinde zu Gottesdiensten, Konzerten und Ausstellungen lokaler Künstler genutzt, außerdem finden in der Kirche viele Hochzeiten von Paaren aus ganz Deutschland statt, welche sowohl das Ambiente unserer Kirche als auch das des restaurierten Schlosses von Reichstädt schätzen.