Sadisdorf, St. Gallus

Die St.-Gallus-Kirche in Sadisdorf wurde 1633-1644 unter Einbeziehung älterer Bauteile errichtet. Die Emporen im Innenraum stammen aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.

K1600 DSCF2174In der Sakristei steht eine romanische Mensa, im Chor der Altar von Tischler Elias Legler und Maler Jonas Eywigk datiert mit der Jahreszahl 1653. Durch seine Gestaltung und Farbigkeit ist er von ganz allein der Blickfang und Mittelpunkt der ganzen Kirche. Derzeit wird die Kirche von Sadisdorf umfassend restauriert - viele Arbeiten konnten bereits geleistet werden. Die Gemeinde trifft sich heute regelmäßig zu Gottesdiensten in der Kirche. Die Innenraumsanierung konnte im Herbst 2013 abgeschlossen werden.