links kommen die Weisen mit ihren Geschenken vor einem Kamel stehend, in der Mitte sind Josef und Maria im Stall, ihr Blick wird von staunenden Kindern verdeckt, rechts verkündet ein Engel den Hirten auf dem Feld die Geburt

Offene Kirche

Für Besichtigungen rufen Sie bitte Pfarrer Lorenz, Hennersdorf, 035052 67745, an.

Kirchgemeindevertretung Sadisdorf-Hennersdorf

  • Sybille Göbel
  • Hans-Jörg Walter
  • Ingrid Richter
  • fünf vakante Plätze, davon ein vakanter Platz im Kirchenvorstand

Pfarramt Schmiedeberg

Altenberger Straße 28
01744 Dippoldiswalde

Telefon: 035052 67461
Email: pfarramt (at) kirche-dw.de

Öffnungszeiten

  • donnerstags 14.30 Uhr - 16.00 Uhr

Friedhofsverwaltung

Andre Fischer

mobil: 0176 87507604

Die Hennersdorfer Kirche, erbaut um 1500 unter Einbeziehung älterer Teile ist eine sehr schöne erzgebirgische Dorfkirche. Eine Besonderheit ist der Kanzelaltar, der in nachreformatorischer Zeit unter K1600 DSCF2186Verwendung von Figuren und Stücken eines spätgotischen Flügelaltars aus der Zeit um 1520 errichtet worden ist. Eine Besonderheit auch der Taufstein aus Sandstein aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. Die Orgel stammt vom Dippoldiswalder Orgelbaumeister Karl Traugott Stöckel aus dem Jahre 1852, der entgegen dem Trend seiner Zeit seine Instrumente im wesentlichen angelehnt an die Orgelbaukunst der Barockzeit baute.