Verändertes Gemeindeleben

Ende März 2019 kamen wir nochmals zusammen - drei Jahre nach der Gemeindeumfrage. Die Arbeitsgruppen, welche die Umfrage auswerteten, begegneten sich wieder, und sie sahen gemeinsam mit der Kirchgemeindevertretung darauf, was sich seither getan hat. Aus den drei Bereichen der Umfrage - Gottesdienst / Kinder und Jugendliche / Kirchenmusik - wurden Ergebnisse, Umsetzungen, sowie offene weitere Fragen gesichtet und formuliert. Eine Gruppe trifft sich weiterhin - nämlich die AG Kinder und Jugend. Sie will als ständige Gruppe bestehen bleiben und die Kinder- und Jugendarbeit in der Gemeinde begleiten.

Allen war freilich aufgefallen, dass wohl allein die Tatsache, dass es die Umfrage gab, schon etwas verändert hat. Unsere Kirchgemeinde wirkt seither tatsächlich deutlich lebendiger: Vieles mehr wird angesprochen, viel mehr Ideen finden den Weg in die Gemeinden, und manchmal gewinnt man auch den Eindruck, dass sich sonntags schlicht auch immer mehr Leute auf den Weg machen, um in der Kirche zusammenzusein. Bleibt zu hoffen, dass es der Gemeinde und ihrer Leitung gelingt, diesen Trend fortzusetzen und "am Ball" zu bleiben.